Erhöhte Flexibilität und Produktivität durch cloud-basierte Abrechnungssoftware

In vielen Unternehmen der Baubranche zählt die Rechnungslegung und finanzielle Verwaltung nicht unbedingt zu den Kernbereichen der täglichen Arbeit. Die Folge ist, dass Bauleiter und Verantwortliche oft viel Zeit und Energie in diesen Tätigkeitsbereich stecken und die Fokussierung auf die eigentliche Arbeit am Projekt zurückschrauben müssen. Nicht selten schleichen sich dann Unsicherheiten oder Fehler ein, wenn monatlich bis zu 50.000 Rechnungen abgewickelt werden müssen. Um diesen enormen zeitlichen Mehraufwand abtreten zu können, empfehlen sich externe Abrechnungssoftwares. Diese wickeln alle anfallenden Rechnungen nicht nur digital ab, sondern verhelfen durch strukturierte Oberflächen zugleich zu mehr Übersicht.

Bildquelle_JustOn GmbH_cloudbasierte Abrechnungssoftware _7
Quelle:juston.com/de

Um unterschiedlichen Kundenbedürfnissen nachkommen zu können, sollten die Softwarelösungen dabei jegliche Bereiche der Rechnungslegung übernehmen können. Dies fängt bei der Preisberechnung auf Grundlage von Kunden- und Vertragsdaten an, geht über die Möglichkeit des Teilens von Wertbeträgen und endet bei der Fertigstellung bzw. dem Versenden der Rechnung im pdf-Format. Das Kerngeschäft kann so für die Baufirmen wieder in den Vordergrund rücken und eine kontinuierliche Produktivität wird gewährleistet. Reportings und Analysen zu den jeweiligen Rechnungstätigkeiten können dann zusätzlich helfen, dem Kunden einen strukturierten Überblick und die notwendige Kontrolle mitzugeben.

Ein positives Beispiel für eine solche externe Abrechnungssoftware ist das Angebot der Firma JustOn. Diese bieten Ihren Nutzern eine cloud-basierte Lösung an, welche zu 100 Prozent für das Customer Relationship Management von Salesforce entwickelt wurde und sich bereits heute schon in zahlreiche andere CRM-, ERP-, Vorgangsverwaltungs- und Buchhaltungssytemen integrieren lässt. Über diese Verknüpfung mit bereits bestehenden IT-Strukturen können die notwendigen Informationen wie z.B. Verbrauchsdaten für die automatisierte Rechnungslegung gewonnen werden.

Doch wie können durch Abrechnungssoftwares konkret Problemstellen der Baubranche angegangen werden?

Bildquelle_JustOn GmbH_cloudbasierte Abrechnungssoftware _6
Quelle: http://www.juston.com/de

Um die Herausforderungen der Digitalisierung für die Baubranche gezielt minimieren zu können, müssen die Sorgen der Unternehmen verstanden und sinnvoll eingedämmt werden. Besonders wenn es um so sensible Daten, wie die des Abrechnungsmanagements geht, stehen die Aspekte Sicherheit und Datenschutz im Vordergrund. Den Kunden muss transparent aufgezeigt werden, welche Daten gesammelt und wie diese verarbeitet werden. Sofern bestimmte Firmendaten – wie beispielsweise die der genauen Budgetplanung – nicht übergeben werden sollen, muss dies ebenso berücksichtigt werden.

Auch die Aspekte der Intransparenz digitaler Softwareangebote und die Scheu vor zu komplexen Systemen stellen Hemmnisse für die Implementierung digitaler Ansätze dar. Die Lösung hierfür ist ein kompetenter und zuverlässiger Service, eine benutzerfreundliche Software sowie offene und transparente Konditionen.

Genau mit diesen Faktoren beschäftigt sich auch JustOn. Ihren Nutzern wird eine Businesssoftware an die Hand gegeben, die ihnen die ausreichende Sicherheit und Transparenz vermittelt, um Abrechnungen extern verwalten zu lassen. Mit individuell anpassbaren Preismodellen, einer übersichtlichen Oberfläche und einem fachmännischen Support soll die digitale Transformation der Bauunternehmen so einfach wie möglich mitgestaltet werden. Besonders wichtig ist ihnen dabei auch die schnelle Implementierung der Software, die in der Regel ohne Programmieraufwand innerhalb von wenigen Tagen abgewickelt wird.

Fazit

Viele Expertenmeinungen, Studien und Fachzeitschriften berichten über die zähe Entwicklung der Digitalisierung in der Baubranche und trotz unterschiedlicher Fokussierungen haben alle Berichte einen Aspekt miteinander gemein. Sie zeigen auf, dass langfristig kein Weg um die digitale Transformation eines jeden Unternehmens herum führt und welche immensen Verbesserungen des gesamten Arbeitsalltags diese Wandlung hervorbringen kann. Es ist also besonders wichtig, dass eine Brücke zwischen den fortgeschrittenen digitalen Möglichkeiten und der unsicher gestimmten Baubranche geschaffen wird. Aufklärung muss also betrieben und Ängste genommen werden. JustOn versucht sich ganz bewusst, an dieser Aufgabe zu beteiligen und Hemmnisse abzubauen, indem die Nutzer der Software die Rechnungserstellung einfach, transparent und automatisiert abwickeln können.

1artboard-2

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s