In wenigen Schritten zum Staplerfahrer

Die Stapler Serie-Teil 2: Wer darf einen Stapler fahren?

Der Gabelstapler ist als Lastenträger kaum mehr von Baustellen oder Lagerhäusern wegzudenken. Neben den vielseitigen Aufgaben, die ein Gabelstapler erfüllen kann, ist wohl der größte Vorteil, dass er Arbeiten verrichtet, für die sonst viele Arbeiter notwendig wären. Unternehmen können durch den Einsatz von Flurförderzeugen, zu denen neben dem Gabelstapler zum Beispiel auch der Hubwagen gehört, viel Zeit und Geld sparen.

Im Rahmen einer mehrteiligen Serie haben wir uns bereits der Geschichte des Gabelstaplers und seinen frühen Anfängen gewidmet.  In diesem Artikel beleuchten wir die Vorraussetzungen die es braucht, um einen Gabelstapler zu bedienen, schauen aber auch auf die Gefahren, die ein Stapler mit sich bringt.

Allgemeines Gefahrenpotenzial

Auch wenn die Bedienung eines Gabelstaplers auf den ersten Blick kinderlicht auschaut, unterliegt sie dennoch gesetzlichen Auflagen. Ist ein solches Gerät nämlich in einen Betriebsunfall verwickelt, können erhebliche Schäden die Folge sein. Lesen Sie hier, welche gesetzliche Bestimmungen erfüllt sein müssen und wie Sie mit ein paar Maßnahmen für mehr Sicherheit beim Einsatz von Gabelstaplern im Betrieb sorgen können.

Unter den meldepflichtigen Unfällen in Deutschland werden jährlich 6000 bis 7000 Unfälle durch die falsche Bedienung von Gabelstaplern verursacht. Am häufigsten bedingt durch zu hohes Gewicht oder unzureichende Sicherung der Ladung. Aber auch eine eingeschränkte Sicht ist oft für Unfälle verantwortlich. In seltenen Fällen sind die Unfälle so schwerwiegend, dass das Unfallopfer stirbt.

Das sind die gesetzlichen Vorschriften

Für die Inbetriebnahme eines Gabelstaplers -wie auch bei jedem anderen Flurförderzeuges- ist die ausdrückliche Erlaubnis des Vorgesetzten notwendig. Bei einer fehlenden Berechtigung wird im Falle eines Unfalls der entstandene Schaden von der Versicherung nicht übernommen.

Der Unternehmer kann selbst entscheiden -nach der Regelung der berufsgenossenschaftlichen Vorschriften- wem eine Erlaubnis für die Benutzung des Gabelstaplers erteilt wird. Zusätzlich zu dieser Berechtigung muss der entsprechende Mitarbeiter eine -in der Regel- zweitägige theoretische und praktische Ausbildung absolvieren. Nach Abschluss der Ausbildung erhält der Mitarbeiter den Flurfördermittelschein, auch Staplerschein genannt. Je nach Träger variieren die Kosten für den Staplerschein, liegen aber meistens bei 200 Euro. Die Vorraussetzungen, die dafür erfüllt werden müssen, sind in § 7 Abs. 1-3 BGV (Berufsgenossenschaftliche Vorschriften) wie folgt geregelt:

(1) Der Unternehmer darf mit dem selbständigen Steuern von Flurförderzeugen mit Fahrersitz oder Fahrerstand Personen nur beauftragen, die

  • mindestens 18 Jahre alt sind,
  • für diese Tätigkeit geeignet und ausgebildet sind und
  • ihre Befähigung nachgewiesen haben. Der Auftrag muss schriftlich erteilt werden.

(2) Der Unternehmer darf mit dem Steuern von Mitgänger-Flurförderzeugen nur Personen beauftragen, die geeignet und in der Handhabung unterwiesen sind.

(3) Versicherte dürfen Flurförderzeuge nur steuern, wenn sie vom Unternehmer hiermit beauftragt sind.

Ihre Checkliste für die sichere Benutzung von Flurförderzeugen

  1. Der Fahrer ist bei Betrieb des Gabelstaplers immer angeschnallt.
  2. Gabelstapler dürfen nur von solchen Mitarbeitern bedient werden, die einen gültigen Ausweis besitzen, an den jährlichen Unterweisungen teilnehmen und über eine ausdrückliche Erlaubnis des Arbeitgebers verfügen.
  3. Der Fahrer sollte immer darauf achten, dass die Maschine nicht von Unbefugten bedient wird. Beim Verlassen der Maschine sollte daher auch der Schlüssel gezogen werden.
  4. Bei Lasten höher als zwei Meter eignen sich zum Schutz des Fahrers Gabelstapler mit Schutzdach.
  5. Bei eingeschränkter Sicht sollte sich der Fahrer von seinen Kollegen einweisen lassen.
  6. Vor Inbetriebnahme des Gabelstaplers sollten die Mitarbeiter überprüfen, ob sich die Maschine in einem einwandfreien Zustand befindet.
  7. Beim Fahren werden nur die im Betrieb bekannten Wege genutzt, sodass kein Mitarbeiter von einem Gabelstapler überrascht wird.
  8. Die Ladung wird nach Möglichkeit in tiefer Stellung befördert.
  9. Hohe Geschwindigkeit und unüberschaubare Manöver müssen  vermieden werden.

Gabelstapler von den Herstellern Jungheinrich und Hyster können Sie auch auf klickrent.com mieten. Wählen Sie dazu ganz einfach Ihren gewünschten Stapler aus und geben Sie eine unverbindliche und kostenfreie Mietanfrage auf!

Hier eine kleine Auswahl unserer großen Staplerpalette

Jungheinrich-EFG115-Dreiradstapler-56decd41ce95d70600a22307-3.jpg
Jungheinrich EFG115 Dreiradstapler

55ca2085dc1a682200d001c2.1.bild.jpg
Jungheinrich DFG660 Frontstapler

Jungheinrich-EJD220-Doppelstockstapler-56ab68dcd66b6a1900007f19-1.jpg
Jungheinrich EJD 220 Doppelstockstapler

1artboard-2

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s